Peters Online / Windsurfing Shop News rund um Bike-Parts & Windsurfen mit Beschreibungen u. Messwerten

12Dez/160

Vorstellung NeilPryde RS:RACING EVO9

Brandneu - Das NeilPryde RS:RACING EVO9

Überlegen, designen, bauen, testen, testen, testen, testen und wiederholen. So könnte man den Entstehungsprozess bei der Entwicklung einer neuen Version des NeilPryde RS:Racing Evo auf die Länge einer Twitter Nachricht reduzieren. Aber es steckt soviel mehr dahinter...

Das neue EVO kommt wieder mit aufwändigster Bauweise, den besten verfügbaren Materialen und vielen technischen Finessen daher.

Die Highlights und Konstruktion

  • Vierfaches Vorliekbahn-Layout
  • Component Masttaschenkonstruktion
  • Nahtlose Anströmkante
  • Twist Shaping Konzept
  • Carbon Segellatte
  • Progressive Aspect Ratio
  • Zweifaches Gabelbaum Längen Dynamic Compact Clew

Das Vierfache Vorliekbahn-Layout
Das NeilPryde RS:Racing Evo9 hat vier durchgehende Vorlieksbahnen, die den größten Teil des Segelkörperprofils ausmachen. Diese Konfiguration stabilisiert die entscheidende Sektion des Segelprofils und bietet gleichzeitig eine leichte und dehnungsbeständige Möglichkeit, die Filmdicke proportional zur Gewichtsverteilung am Vorliek zu erhöhen. Aufgrund der durchgehenden Bahnen, sind keine horizontalen Nähte quer über das stark belastete Vorliek mehr nötig, was sowohl die Rückmeldung als auch die Haltbarkeit des Segels steigert. Die Einführung dieses extrem stabilen Vorliekbereichs, der sehr starke Kräfte aufnehmen kann, ermöglicht es uns, im restlichen Segelkörper eine Clear Pocket Konstruktion zu integrieren.

Die Component Masttaschenkonstruktion
Die Masttasche des NeilPryde RS:Racing Evo9 wurde konstruiert, indem verschiedene Materialien mit speziellen Eigenschaften kombiniert wurden, um eine optimale Profilstabilität und Elastizität zu erreichen. Beides ist für leichte Rotation und geringes Gewicht entscheidend. Der Top Bereich (1) besteht aus leichtem, gewebtem Material, das die nötige Elastizität und Haltbarkeit besitzt, um dem Abrieb durch direkten Kontakt mit dem Mast zu widerstehen. Hinter diesem Bereich hat das Segel eine dehnungsarme DyneemaTM Armour Web Sektion (2), die hohe Vorliekspannung aufnimmt und den Profileingang entscheidend stabilisiert, indem sie einen sanften Übergang zwischen den Ultra Cams bildet. Zwischen dieser DyneemaTM Bahn und dem Segelkörper ist eine sehr leichte, reißfeste, laminierte Folie Taffeta mit DyneemaTM Garnen eingesetzt (3). Die Folie kontrolliert die Dehnbarkeit, DyneemaTM bietet ultimative Reißfestigkeit und Taffeta ist entscheidend für die Haltbarkeit der Nähte. Der untere Bereich der Masttasche ist, wie bei unseren anderen NeilPryde Segeln, mit Luff Glide Material ausgestattet. Dieses Material kombiniert sehr geringe Reibung gegen den Mast (wichtig für eine sanfte Rotation) mit exzellenter Haltbarkeit und der nötigen Elastizität im unteren Segelbereich.

Die Nahtlose Anströmkante
Die neue Weiterentwicklung der nahtlosen Masttaschen-Konstruktion eliminiert jetzt vollständig die vordere Naht entlang der Anströmkante. Dies vergrößert die Genauigkeit in der Herstellung, verringert das Gewicht an der Vorderkante, schafft einen perfekten, klaren Profileingang und eliminiert die Schwachstellen in der Konstruktion, indem jegliche Naht die mit dem Mast in Kontakt kommen könnte entfernt wurde.

Das Twist Shaping Konzept des NeilPryde RS:Racing Evo9
Das neue Twist Shaping Konzept bedeutet ein kräftigeres, vorwärts-orientiertes Profil im unteren Segelbereich sowie mehr Twist und reduziertes Profil im mittleren Segelbereich. Das Konzept behält so die gewohnte Power und Geschwindigkeit des Segels bei und lässt überschüssige Kraft besser im unteren Achterliek entweichen. Folglich kann das Segel mit einem größeren Neigungswinkel gefahren werden. Somit kann der Lift auf die Finne erhöht sowie Top-End Speed und Beschleunigung verbessert werden. Zeitgleich wird der Twist im Top kontrollierter - um den Druck auf den Mastfuß konstant zu halten und ein Aufsteigen des Brettbugs in Böen zu verhindern.

Carbon Segellatte
Um das „Twist Shaping Konzept“ zu vervollständigen, wird eine Carbon Segellatten oberhalb des Gabelbaums verwendet. Carbon Latten bieten das beste Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht und ermöglichen schnellere Reaktionen des Achterlieks. So kann überschüssige Kraft im mittleren Segelbereich sanfter entweichen.
Der Shape bleibt konstant und das Segel beschleunigt besser.
Carbon Tube Segellatten lassen überschüssige Power besser entweichen und fixieren das Profil für größere Beschleunigung.

Progressive Aspect Ratio
Beim NeilPryde RS:Racing Evo9 gibt es wieder unterschiedliche Aspect Ratios in den verschiedenen Segelgrößen, um den spezifischen Anforderungen einer jeden Größe gerecht zu werden. Eine hohe Aspect Ratio in den größeren Segeln (7,8 und größer), erhöht -durch die Reduktion der Gabelbaumlänge - sowohl die Effizienz und Performance des Riggs bei Leichtwind, als auch die Manövereigenschaften an der Boje.
In den kleineren Größen (7,0 und kleiner) hilft eine niedrige Aspect Ratio - durch eine längere Gabel - die Kontrolle und Stabilität beizubehalten und den Segeldruckpunkt im Bereich des Fahrers zu fixieren.

Zweifaches Gabelbaum Längen Dynamic Compact Clew
Durch die neue Option der zwei Gabelbaumlängen kann der Fahrer die Performance des Segels auf die verschiedenen Bedingungen anpassen. Die äußere Gabelbaum Position wird verwendet, wenn man mehr Power und bessere Höhelaufeigenschaften möchte. Während die innere Gabelbaumeinstellung für besseres Entweichen der Power und für Kontrolle sorgt. Diese Performance Einstellungen an der äußeren Position unterstützen den unteren Achterliek Twist, so dass mehr Power entsteht. Wohingegen es bei der inneren Position dem unteren Achterliek erlaubt ist, frei zu twisten - somit überschüssige Power entweichen kann und zeitgleich der Segeldruck nach vorne hin fixiert wird. Unbedingt ausprobieren! Die Veränderung sieht nur klein aus, fühlt sich aber sehr groß an.

NeilPryde RS:Racing Evo9 - coming soon.

6Mrz/160

Neuvorstellung AL360 RTE / Race Team Edition Carbon Slalom Race Gabel

AL360 RTE / Race Team Edition Carbon Slalom Race Gabel für 2016

Da der 15.03.2016, die geplante Markteinführung der neuen AL360 RTE, immer näher rückt, wollen wir euch die Gabel hier kurz vorstellen. Weiter unter seht ihr schon mal ein exklusives Bild vor der Markteinführung. Weitere Bilder werden hoffentlich bald folgen. Vorbestellen könnt ihr die Gabel schon jetzt in unserem Shop in der Rubrik AL360 oder unter www.al360-shop.de.

RTE = Race Team Edition. Die Gabel ist die Weiterentwicklung der bekannten und bewährten E3 SLALOM Gabel 100 % CARBON ERGOTRIGONOMIC DIAM 29 DOUBLE PIN, welche zu den steifsten und robustesten Carbon Windsurfing Gabeln zählt. Die RTE soll noch steifer sein und das bei einem geringeren Gewicht. Ermöglicht wird dies durch modernere und hochwertigere Carbonfasern. Verwendet wurden hier Toray 800 Fasern. Außerdem erhielt die Gabel eine optimierte Biegekurve mit einer Gabelweite von ca. 49 cm. Geblieben sind die Rohrdurchmesser im hinteren Bereich und die ergonomische Form des Gabelholms mit 28 x 29 mm. Das Gewicht soll bei ca. 2.700 g für die Gabellänge 180 - 230 cm liegen. Die AL360 RTE / Race Team Edition wird es wahlweise mit Standard Endstück oder breitem Endstück / wide tail (200 mm) geben.

Gabelgrößen, Gewichte und Listenpreise

  • 180 - 230 cm (2.700 g)  = 1.400,00 €
  • 190 - 245 cm (2.850 g) = 1.500,00 €
  • 200 - 260 cm (3.000 g) = 1.600,00 €

            

Mit der RTE / Race Team Edition Carbon Slalom Race Gabel baut der italienische Hersteller AL360 weiter sein Sortiment, vor allem im High End Bereich, aus und hat jetzt folgende Gabeln im Sortiment:

  • E3 ALUMINIUM GABEL - MONOCOQUE T8 LEGA 6082 DIAM 29 DOUBLE PIN
  • E 3 MONO ERGAL GABEL ERGOTRIGONOMIC T8 LEGA 7075 DIAM 28 DOUBLE PIN
  • E 3 CARBON GABEL SLIM ERGOTRIGONOMICS DIAM 25 TWIN PIN
  • E 3 GABEL 100 % CARBON ERGOTRIGONOMIC DIAM 28 DOUBLE PIN
  • E3 SLALOM GABEL 100 % CARBON ERGOTRIGONOMIC DIAM 29 DOUBLE PIN
  • E3 RACE GABEL 100 % CARBON ERGOTRIGONOMICS DIAM 29,5 DOUBLE PIN
  • AL360 RTE / Race Team Edition Carbon Slalom Race Gabel

 

14Feb/160

Peters Windsurfing Shop Saisonstart News

Peters Windsurfing Shop News zum Saisonstart

Nicht nur neu bei uns im Online-Shop sondern auch neu in Deutschland. Die Carbon Maste von Chinook Sailing aus den USA. Da SDM Maste immer weniger gefragt sind gibt es die Maste von Chinook Sailing vorerst nur in RDM / Skinny / reduced Diameter. Mit 3 verschiedenen Carbonanteilen deckt Chinook Sailing den Bedarf vom Budget Surfer bis zum High-End Surfer ab. Die Carbongehalte sind sehr sinnvoll aufgeteilt. 60 % und 90 % als extrem robuste Varianten und das Topmodell, den Superlite mit 100 %, als extrem leichte Variante. Die Superlite Serie hat mit ihren Gewichten von 1.060 g - 1.750 g extrem gute Fahrleistungen im Bereich Top-Speed und Beschleunigung und kann außerdem, durch die sehr hohen Rückstellkräfte, auch beim Fahrkomfort punkten. Das schont die Kräfte und sorgt so für mehr Zeit auf dem Wasser. Die Maste, von 340 - 460 cm, findet ihr ab sofort bei uns im Online Shop. Lieferbar sind sie, voraussichtlich, ab März.

Auch neu bei uns sind die Boarbags von Concept X. Das gute Preis- Leistungs Verhältnis und die sinnvollen Größen sind mittlerweile hinlänglich bekannt. Zur Zeit auf Anfrage, nach und nach werden diese jedoch in unser Shop-System eingepflegt.

Unser EZZY Shop ist jetzt auch über unsere neue Internet Adresse erreichbar. Gut zu merken: www.ezzy-shop.de.

Außerdem für alle Facebook User auch bei Facebook (verifizierte Seite) unter dem Seitennamen EZZY Shop. Wir freuen uns über eure "Gefällt mir", Kommentare und Bewertungen.

18Aug/150

Kettenführung leicht gemacht Teil 2. Die ceetec® Chainguard SL Kettenführung f. High Direct Mount (HDM)

Bereits im Mai haben wir euch von der ceetec® Chainguard SL Kettenführung f. Low Direct Mount S3/S2 Standard berichtet. Die ceetec LDM Kettenführung hat sich nicht nur im Alltag, sondern auch im Renngeschehen bewährt und wird in Zukunft auch an dem ein oder anderen Profi-Bike zu sehen sein. Einfach mal die Augen offen halten.

Deshalb war es natürlich eine naheliegende Entscheidung von dem Entwickler Christian Leuenberger (ceetec®), auch wegen der Nachfrage, eine Version für den High Direct Mount (HDM) Standard marktreif zu machen. Wieder in aller feinster CNC  Frästechnik und wieder aus einer speziellen, hochfesten Aluminium-Legierung. Trotz des deutlichen Größen Zuwachses wird die Waage durch die ceetec® Chainguard SL HDM Kettenführung nur mit ca. 18g belastet. Somit ist sie die zur Zeit wahrscheinlich leichteste Kettenführung für den High Direct Mount (HDM) Standard.

ceetec® Chainguard SL HDM Kettenführung Fakten:

  • Gewicht: ca. 18 g
  • Farben: Rot u. Schwarz eloxiert
  • einstellbar für Kettenblattgrößen von 30Z - 38Z
  • für Hardtail u. Fully
  • Made in Switzerland
  • Preis: UVP 74,55 €
  • Material: Aluminium

Unser Fazit: Wie auch schon die Chainguard SL f. Low Direct Mount, deutlich leichter als das Pondon von SHIFT UP. Außerdem in 2 Farben lieferbar.

Die ersten ceetec® Chainguard SL HDM werden in den kommenden Tagen an die bereits autorisierten Fachhändler, wie z. B. an uns, ausgeliefert.

Lieferbar bei uns im Online-Shop.

Die ersten Wettkampfeinsätze bestreitet der edle Kettenzähmer aus Aluminium am kommenden XC-Weltcup in Val di Sole (Italien) und dann auch bei den XC-Weltmeisterschaften im spanischen Andorra.

UPDATE September 2015:

Wie schon, u. a. auf mtb-news, geschrieben wurde, fährt auch Sabine Spitz die ceetec® Chainguard SL HDM.
Mittlerweile haben wir auch ein Action Foto v. Sabine mit der Chainguard SL HDM bekommen, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.
Vielen Dank hierfür an Sabine und ceetec®.

Sabine Spitz mit ceetec® Chainguard SL HDM Kettenführung.

 

Ebenfalls in Renneinsatz am Bike von Emil Lindgren und Martin Gujan.

Impressionen

12Jun/150

Neuvorstellung: EZZY Sails Lion³ 2016 ab sofort lieferbar

Das EZZY Sails Lion³ ist ab sofort bei uns bestellbar. Gerne machen wir euch ein Angebot per E-Mail (info[at]p-o-s.eu). Demnächst auch bei uns im Online Shop Peters Windsurfing Shop.

Was ist neu?

  • leichter durch einen neuen Stoff
  • besseres Handling, ebenfalls durch den neuen Stoff
  • progressiver Lattenabstand im Top Bereich, dadurch weicherer Twist
  • kontrollierbarer bei starkem und auffrischendem Wind

Was ist geblieben?

  • das gute Handling
  • das einfache aufriggen
  • die Kompatibilität zu RDM und SDM Masten
  • die schmale Masttasche die einen leichteren Wasserstart und ein leichteres aufholen ermöglicht, da sie nicht so stark voll Wasser läuft

Hier gibt es den Flyer zu dem Lion³ 2016 mit den neuen Farben und den neuen Spezifikationen. Welche Farbe gefällt euch am besten?

EZZY Sails Lion 3 2016 Flyer

 

In einem anderen Beitrag findet ihr noch Informationen zu den aktuellen EZZY Elite und Tiger.